Schön, dass Du hier bist!

Ich bin Marlene • 1995 geboren • Kleinstadtkind
Tagträumer und Nachtdenker • Ehrlich • Kreativkopf • Tiefgründig Offen • Naturverbunden • Chronisch zu spät • Music-Lover Bewegungsjunkie • Freigeist • Emotional • Spirituell • Sensibel

In meiner frühen Jugend war ich sehr experimentierfreudig, habe mit meinen Freunden viel Mist gemacht und meinen Eltern einige schlaflose Nächte bereitet. Im Großen und Ganzen war ich im Herzen aber immer ein liebes Mädchen.

Heute – etwas gereifter – kenne ich mich selbst ziemlich gut. Ich weiß, wie ich ticke und was ich will. Ich bin tiefgründig und denke analytisch, reflektiere mich, meine Handlungen und die von anderen Menschen immer wieder.

Ich bin Tagträumer und Nachtdenker. Manchmal lässt mich ein Thema nicht los, was mir schon einige schlaflose Nächte bereitet hat. Ich bin schlecht in Smalltalk und mag einfach keine Oberflächlichkeiten. Ich sitze lieber eine ganze Nacht lang mit einem guten Gesprächspartner unter den Sternen und philosophiere über Gott und die Welt, als jedes Wochenende auf belanglosen Feierlichkeiten den neusten Gossip und Infos über neue Fashion-Trends zu bequatschen.
Ich habe keine Clique, nur eine verstreute Hand voll guter Freunde, denen ich alles anvertrauen kann, denen ich sehr treu und dankbar bin. Ganz nach dem Motto „Qualität vor Quantität“.
Ich bin kreativ. Ich habe viele verrückte Ideen, die ich alle immer am liebsten sofort in die Tat umsetzten möchte. Leider ist das nicht möglich und auch nicht so sinnvoll, da man sich sonst so schnell verzettelt. Gute Ideen aber kommen wieder. Wenn ich also einen Gedanken mehrfach habe und er immer wiederkehrt schreibe ich ihn auf und halte ihn fest. Dann wird dieser Gedanke immer weiter gesponnen (unter anderem in schlaflosen Nächten).

Einer dieser Gedanken ist dieser Blog.

In meiner Ausbildungszeit hatte ich einen klassischen „9 to 5“ Job, bei dem mir nach und nach immer klarer wurde, dass dieses Arbeits- und Lebenskonzept absolut nicht zu meinen Bedürfnissen passt. Mein Ausbildungsbetrieb ging in meinem dritten Lehrjahr insolvent, weshalb ich gekündigt und zum arbeitslosen Azubi wurde. Dafür habe ich mich jedoch bewusst entscheiden. Ich wusste, ich will so einen Job nicht länger machen. Denn in der Zeit, die ich in den vielen Monaten, in denen es langsam bergab ging, zum Nachdenken hatte, wurde mir immer bewusster, was ich eigentlich will:

Ein freies Leben.

Ein Leben, in dem ich mit Freude aufstehe und an Projekten arbeiten kann, die mich erfüllen. Ein Leben, in dem ich meinen Herzenswünschen nachgehen kann, ohne mir dafür extra Urlaub nehmen zu müssen. Ein Leben, in dem ich an sonnigen Tagen einfach raus gehen kann, ohne mich dafür bei jemandem abmelden zu müssen. Ein Leben, an dem sich Montage genau so toll anfühlen wie Samstage. Ein Leben, in dem ich einen tieferen Sinn sehe, als nur zu existieren und für die Träume von anderen Menschen zu arbeiten. Ein Leben in dem ich mich nicht verstellen muss und voll und ganz ich selbst sein kann. Ein Leben, dass mich ausfüllt und auf ganzer Linie glücklich macht.

Die Ausbildung habe ich auch ohne Betrieb erfolgreich abgeschlossen und darf mich nun als Kauffrau für Marketingkommunikation bezeichnen. Dierekt nach Abschluss habe ich mit einer Fortbildung für Online-Marketing-Management im Fernstudium begonnen, die ich auch dieses Jahr noch abschließen möchte, um zum Wintersemster 2017 in ein Studium zu starten und zum ersten Mal richtig meinen Heimatstadt zu verlassen.

Mein Ziel ist es irgendwann selbstständig und ortsunabhängig arbeiten zu können.


Wenn du auch der Meinung bist, dass das Leben viel zu kostbar und kurz ist, um es nicht voll und ganz auszukosten und du keine Lust hast nur nach den Erwartungen der Gesellschaft zu Leben, dann folge mir doch auf meinem Weg.

Ich freue mich über jeden Leser, jedes Kommentar, über Anregungen und interessante Gesprächspartner!

Doing what you love is happiness.
Loving what you do is freedom.
Be free!

Viel Spaß beim Lesen!


Fotos: Felixfotografie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken