FREIHEITSFUTTER #1 – Januar 2017

6 Comments
Heute möchte ich dir zum ersten Mal FREIHEITSFUTTER präsentieren! Was das sein soll? Ganz einfach: Ich teile am Ende eines jeden Monats ein paar schöne, inspirierende Dinge mit dir. Je nach dem, worauf ich selbst so gestoßen bin. Einige Inhalte rühren mich zu Tränen, andere sind sehr lehrreich und informativ und wieder andere verpassen mir einfach einen riesigen Schub Motivation!
Das möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten. Wenn ich gute und hilfreiche Inhalte finde, möchte ich sie auch dir mit auf den Weg geben, damit wir beide unseren Zielen schneller näher kommen können. Dabei möchte ich mich nicht auf eine bestimmte Form der Quelle festlegen. Nein, ich finde so viele Dinge inspiriered. Das können Artikel von anderen Bloggern sein, ein Artikel aus einem Magazin, ein gutes Buch, das ich gelesen habe, Workshops, Hörbücher, Podcasts, ein guter Film oder einfach ein richtig motivierender Song sein. Es gibt einfach so viele spannende und schöne Inhalte, die man einfach nicht verpassen sollte.
Damit du aber nicht im Dunkeln gräbst und stundenlang recherchieren musst, um wirklich hilfreiche und gute Sachen zu finden, übernehme ich das für dich und präsentiere dir jeden Monat meine Favorites, das FREIHEITSFUTTER.
Los geht’s!

FREIHEITSFUTTER #1 – Januar 2017

„Ein freies Leben“ von Thor – sechspaarschuhe.de

Einer der schönsten Artikel, die ich in letzter Zeit gelesen habe ist „Ein freies Leben“ auf sechspaarschuhe.de. Vielleicht kennen einige von euch Thor und Maria von sechspaarschuhe.de, die mit ihren vier süßen Kindern eine Weltreise machen? Ich habe ihren Blog in meiner Ausbildungszeit entdeckt und wenn mal gar nichts los war und ich einfach meiner Realität entfliehen wollte, habe ich gerne auf ihrem Blog herumgestöbert. Die Texte von Thor sind einfach so wunderbar geschrieben und nehmen dich beim Lesen wirklich mit ihn ihre Welt. Ganz weit weg. Danach komme ich immer wieder ins Träumen und wundere mich, was doch alles möglich ist auf dieser Welt. Ich meine allein schon die Tatsache eine Weltreise mit vier Kindern zu machen? Hallo? Das habe ich bis dahin immer für absolut unmöglich gehalten.

In diesem Artikel schreibt Thor über seine Erwartungen, Zweifel, Ängste und die Ungewissheit, die ihn zum Start des Blogs beschäftigten. Er erzählt von seinen (erfüllten) Träumen und Wünschen, wie er unterwegs Geld verdient, wie er es eigentlich noch leiber verdienen möchte und wie seine Vorstellung vom Leben mit dem Weltbild der meisten Menschen einfach nicht zusammen passt.

Mich haben seine Worte mitten ins Herz getroffen, denn ich kann mich damit total identifizieren. Für alle, die nach inspirierenden Geschichten suchen, einen Motivationsschub benötigen, oder sich vielleicht verstanden fühlen wollen: unbedingt lesen!

Hier geht’s zum Artikel -> „Ein freies Leben“ – sechspaarschuhe.de

„Selbstbestimmt, Attachment Parenting & Unerzogen“ von Lisa – geborgenundgeliebt.de

Was? Worum geht es? Erziehung? Ja, bzw. eben ganz genau nicht um Erziehung, sondern eher um das Gegenteil. Es geht darum, Kinder nicht zu erziehen, also unerzogen aufwachsen zu lassen und von Anfang an mehr auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen, es selbstbestimmt entscheiden zu lassen, statt zu versuchen, es in eine Form zu pressen. Hört sich jetzt erstmal ziemlich uninteressant an für erwachsene, (kinderlose) Menschen, die eigentlich nur selbst ein freieres und selbstbestimmteres Leben führen wollen. Aber interessant wird es, wenn man Mal auf die eigene Kindheit und Erziehung zurück blickt: Was wurde mir vermittelt? Was galt als gutes und schlechtes Verhalten? Was war tabu und was war erlaubt? Wo wurden mir Grenzen gesetzt, die vielleicht nicht nötig gewesen wären?

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich schlecht, oder zu streng erzogen wurde. Nein, ich finde meine Eltern haben da einen ganz guten Job gemacht. Wenn man aber mal darüber nachdenkt, was für eine pärgende Zeit die Kindheit ist und wie sehr man dort durch äußeren Einfluss geformt wird, ist es schon interessant zu spekulieren, welche Auswirkungen eine unerzogene und bedürfnisorientierte Kindheit gehabt hätte: Wäre es dann vielleicht selbstverständlich mich erst um meine Bedürfnisse zu sorgen, als die Erwartungen anderer zu erfüllen? Wüsste ich dann vielleicht schon länger, wer ich bin und was ich will? Nur mal ein paar Beispiele für Überlegungen. Dieser Artikel hat mich definitiv zum Nachdenken und Hinterfragen von „Erziehung“ gebracht!

Hier geht’s zum Artikel -> „Selbstbestimmt, Attachment Parenting & Unerzogen“ – geborgenundgeliebt.de

„5 Dinge, die sich jeder für 2017 vornehmen sollte“ von Marina – absichtlich-leben.de

Ja ja, die Jahresvorsätze. Na, wie läuft es mit deinen? Also ich habe keine direkten Vorsätze für dieses Jahr, weil ich einfach nicht so viel davon halte. Was ich aber wichtig finde ist, dass man sich Werte oder Grundsätze festlegt, nach denen man sein Leben gestalten möchte. Mit so einer Grundorientierung bekommt man viel mehr Klarheit und lebt einfach bewusster. So bekommt das Leben und jede Entscheidung irgendwie mehr Bedeutung und man entwickelt sich bewusster in eine Richtung. Marina von absichtlich-leben.de hat sich auch mit diesem Thema beschäftigt und 5 Dinge festgehalten, die sich jeder für dieses Jahr mal zu Herzen nehmen sollte. Ich kann ihr da nur voll und ganz zustimmen!

Hier geht’s zum Artikel -> „5 Dinge, die sich jeder für 2017 vornehmen sollte“ – absichtlich-leben.de


Nimm dir mal die Zeit, den ein oder anderen Artikel zu lesen (vielleicht bei einer Tasse Tee 🙂 ). Ich finde es lohnt sich wirklich sehr und hoffe die Inhalte gefallen dir genau so gut wie mir!

Vielleicht ist es dir schon aufgefallen: Ich habe mein Menü umstukturiert und es wird demnächst noch einen neue Rubrik geben. Ich freue mich drauf!

Bis dahin,

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!
6 Kommentare
  • scarlet the red

    Antworten

    Super Sache, gefällt mir voll gut, die Idee! Werde mir gleich mal die Seite sechspaarschuhe.de ansehen, klingt super!
    Lg Scarlet

    • Marlene

      Danke und schön, dass es dir gefällt. 🙂
      Viel Spaß beim stöbern, es loht sich auf jeden Fall!

      Liebe Grüße
      Marlene

  • Thor

    Antworten

    Vielen lieben Dank fürs Erwähnen, Marlene! 🙂

    Liebe Grüße,
    Thor

    • Marlene

      Wie könnte ich nicht, Thor!? Ihr seid einfach so toll 🙂 <3

      Liebe Grüße
      Marlene

  • Chrissi

    Antworten

    Das ist eine wirklich tolle Idee, Marlene!
    Ich mag sowas total gerne, weil man immer wieder spannende Beiträge und Menschen findet.
    Schön, dass du ein monatliches Feature daraus machen willst. 🙂

    Alles Liebe,
    Chrissi

    • Marlene

      Schön, dass es dir gefällt liebe Chrissi! 🙂

Jetzt kommentieren